Kontaktieren Sie uns: shkt Sekretariat | Telefon 044 377 31 77 | Mail info@shkt.ch

Walter Meier ist Anbieter von Gesamtlösungen im Bereich der thermischen Gebäudetechnik. Das Unternehmen verfügt über ein umfassendes Know-how und Dienstleistungsportfolio in den Bereichen Heizen, Lüften, Kühlen, und Service, ergänzt durch ein erstklassiges Produktsortiment aus eigener Fertigung und von führenden Herstellern. Damit schaffen wir in jedem  Gebäude das bestmögliche Wohn- und Arbeitsklima – bei minimalem  Energieverbrauch und reduzierter Umweltbelastung.

Walter Meier ist ein Handels- und Serviceunternehmen im Bereich Klimatechnik. Mit rund 800 Mitarbeitenden wird ein Umsatz von mehr als CHF 250 Mio. erwirtschaftet. Die Aktien von Walter Meier sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (Symbol WMN).

 

Die Oertli OSCR-Baureihe der modulierenden Öl-Standbrennwertkessel von Walter Meier erfreut sich seit seiner Markteinführung grösster Beliebtheit in der Leistungsklasse bis 30 kW, d.h. primär für den Bereich Einfamilienhaus sowie kleinere Mehrfamilienhäuser.

Mit den neu entwickelten Modellen Oertli OSCR 45 LS und Oertli OSCR 60 LS werden die Einsatzmöglichkeiten nun deutlich ausgebaut: Dank gesteigerter Leistung (OSCR 45 LS: 45 kW, OSCR 60 LS: 61 kW) lassen sich die bekannten Vorzüge der OSCR-Baureihe von Walter Meier nun auch in grösseren Mehrfamilien-, Dienstleistungs- oder Gewerbebauten nutzen. Auch die beiden neuen Modelle zeichnen sich dank markanter Reduktion des Ölverbrauchs durch maximale Energieeffizienz aus.

Überzeugende Leistungsmerkmale

Der besonders verbrauchsfreundliche Modulationsbereich von 59 bis 100% oder der Normnutzungsgrad von rund 105%, die Energieeffizienzklasse A machen auch die neuesten Mitglieder der OSCR-Baureihe von Oertli zur ersten Wahl. Der geringe Kesselwiderstand, der hocheffiziente Edelstahlwärmetauscher sowie die kompakten Abmessungen sind weitere Merkmale der Modelle Oertli OSCR 45 LS und Oertli OSCR 60 LS, welche für lange Lebensdauer und höchste Qualität der Systeme sprechen.

Bildlegende: Modulierender Öl-Standbrennwertkessel Oertli OSCR 60 LS.

 

Mit metalplast® compact-neo 20 steht seit Neuestem ein Wärmeabgabe-System zur Verfügung, dessen Aufbau-/Elementhöhe mit nur 20mm sogar rekordverdächtig gering ist.

Die Fussbodenheizung hat sich als unbestrittener Garant für Komfort, Effizienz und gestalterischer Flexibilität durchgesetzt: Maximalen Komfort bietet sie dank gleichmässiger Wärmeabgabe, umweltschonende Effizienz dank deutlich tieferen Anforderungen an die Heizwassertemperatur und ein Höchstmass an Flexibilität in der Raumgestaltung dank absoluter Unsichtbarkeit.

Mit dem metalplast®-Sortiment bietet Walter Meier ein komplettes, leistungsfähiges und qualitativ führendes Produktesortiment für Installation und Betrieb von Fussbodenheizungen in allen erdenklichen Anwendungssituationen. Dem Einsatz der Fussbodenheizung sind mit metalplast® keine Grenzen gesetzt: ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, Schul- oder Bürogebäude, Sporthalle oder Schwimmbad, Hotel oder Restaurant, das System hält für jeden Fall die perfekte Lösung bereit.

Optimal für Sanierung

Die Gebäudesanierung stellt besondere Anforderungen an die Fussbodenheizung: Die Raumhöhe ist vorgegeben und darf durch zusätzliche Einbauten nur so wenig wie möglich beeinträchtigt werden. Das Produktsortiment für Wärmeabgabe metalplast® compact von Walter Meier bietet exakt auf dieses Einsatzgebiet zugeschnittene Lösungen: Die Trockenelementplatten brillieren mit minimalen Aufbauhöhen ohne Komforteinbusse oder Einschränkungen bezüglich Bodenbelag.

Bildlegende: Metalplast® compact-neo 20 mit nur 20 mm Aufbauhöhe.

 

Mit der Markteinführung der Sole-Wasser Wärmepumpe Oertli SI-GEO per 1. März 2016 schafft Walter Meier dank Inverter-Technologie die Möglichkeit, die im Erdreich kostenlos vorhandene Wärmeenergie noch effizienter zu nutzen als mit vergleichbaren Systemen.

Die Inverter-Technologie hat sich bereits in verschiedenen Wärmepumpen-Typen hervorragend bewährt und hält nun mit der neuen Oertli SI-GEO auch Einzug im Bereich der Sole-Wasser Wärmepumpen. Damit werden die neuen Sole-Wasser Wärmepumpen von Walter Meier noch effizienter als vergleichbare Systeme: Sie zeichnen sich insbesondere durch aussergewöhnlich sparsamen Energieverbrauch und erhöhte Verdichter-Lebensdauer aus. Dank ihrer grossen Vielseitigkeit weisen sie ein besonders breites Einsatzspektrum sowohl im Neubau als auch bei Sanierungen auf.

Revolutionäre Technologie

Konventionelle Wärmepumpen kennen nur zwei Betriebszustände: entweder «ein» oder «aus». Wird Wärme benötigt, schaltet sich der Kompressor ein, ist die erforderliche Temperatur erreicht, wird er wieder ausgeschaltet. Mit der in der Oertli SI-GEO zum Einsatz gelangenden, revolutionären Inverter-Technologie wird die Verdichterleistung stufenlos und exakt an den tatsächlich benötigten Wärmebedarf angepasst. Darüber hinaus kann die Leistung pro Betriebszustand begrenzt werden, kurzzeitige und unnötige Laufzeiten des Verdichters werden auf ein Minimum begrenzt. Damit reduziert sich der Energieverbrauch der Oertli SI-GEO einerseits merklich, und andererseits steigert sich die Lebensdauer des Verdichters erheblich.

Maximale Vielseitigkeit

Die Oertli SI-GEO Modelle zeichnen sich durch ein besonders breites Einsatzspektrum aus: Sie können für den Heiz- und – Dank reversibler Technologie – auch den Kühlbetrieb eingesetzt werden und sie eignen sich sowohl für die Brauchwarmwasser-Aufbereitung als auch für das Schwimmbad. Mit der Modell-Reihe von 5 Typen deckt die Oertli SI-GEO ein Leistungsspektrum von 3 bis 100 kW ab.

Patentierte Warmwasseraufbereitung

Die beiden kompakten Modelle (Oertli SI-GEO 3-12 und SI-GEO 5-22) brillieren ausserdem mit einer patentierten Warmwasseraufbereitung. Die innovative CHW-Technologie basiert auf einem dritten Wärmetauscher, der über einen geschlossenen Kältekreislauf ausschliesslich für die Warmwassererzeugung eingesetzt wird, womit die maximale Effizienz der Wärmepumpe ausgeschöpft wird. Im «direkten» Warmwasserladebetrieb steht die gewünschte Wärmepumpenleistung mit maximalen Vorlauftemperaturen von 60°C zur Verfügung. Während des normalen Heizbetriebs werden höhere Temperaturen parallel genutzt und «indirekt» das Brauchwarmwasser auf die maximale Vorlauftemperatur von 70°C gebracht.

Bildlegende: Technologischer Quantensprung: Oertli Sole-Wasser Wärmepumpe mit Inverter-Technologie.

Sponsoren

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied des shkt und profitieren Sie von:

- regelmässigen Anlässen
- einem umfassenden Berufsnetzwerk


Jetzt Mitgliedschaft beantragen!