Kontaktieren Sie uns: shkt Sekretariat | Telefon 044 377 31 77 | Mail info@shkt.ch

Neuigkeiten


Bildnachweis: Tim Reckmann  / pixelio.de

Der diesjährige Jahresanlass inkl. Generalversammlung findet am Freitag, 4. Mai 2018 in Schaffhausen statt. Der Vorstand hat auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Programm auf die Beine gestellt. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Einladung.

In dieser ungezwungenen Atmosphäre bietet sich immer eine optimale Gelegenheit, sich mit Kollegen aus der Branche auszutauschen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Wir freuen uns, drei neue Mitglieder in unserer Vereinigung willkommen zu heissen:

- Herr Mladen Kafadar
- Herr Mario Linsi
- Herr Gianluigi Orsi

Wir freuen uns über den Zuwachs und wünschen den Neumitgliedern viele interessante Begegnungen in unserer Vereinigung.

Gerne möchten wir Sie auf folgende aktuelle SWKI-Kurzseminar-Reihe aufmerksam machen:

Kältetechnik
Revidierte EN 378
Planungswerkzeuge
Vollzugshilfe ChemRRV

Donnerstag, 17. Mai 2018, Horw
Dienstag, 22. Mai 2018, Bern
Donnerstag, 24. Mai 2018, Zürich
Jeweils von 17.30 bis 19.00 Uhr mit anschliessendem Apéro und Networking.

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie über www.swki.ch/kurzseminare oder in angefügtem PDF.

shkt-Mitglieder profitieren von günstigeren Teilnahmegebühren.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (KS Kältetechnik_d.pdf)Einladung SWKI1630 kB

Wir freuen uns, drei neue Mitglieder in unserer Vereinigung willkommen zu heissen:

- Herr Mathias Bleuler
- Herr Simon Felder
- Herr Denis Secondo

Wir freuen uns über den Zuwachs und wünschen den Neumitgliedern viele interessante Begegnungen in unserer Vereinigung.

In den kommenden Jahren will die Stadt Zürich in weiteren Gebieten umweltfreundliche Fernwärme zur Verfügung stellen – zum Heizen und teilweise auch zum Kühlen von Gebäuden und für die Versorgung mit Warmwasser.

Zum einen plant ERZ Fernwärme einen Ausbau der Fernwärmeversorgung in den Gebieten Ober- und Unterstrass, Wipkingen, Industrie und Aussersihl. Dabei wird die Energie aus dem Kehrichtheizkraftwerk Hagenholz und aus dem Holzheizkraftwerk Aubrugg genutzt. Zum andern plant das ewz einen Energieverbund in Altstetten und in Teilen von Höngg. Energiequelle ist das gereinigte Abwasser des Klärwerks Werdhölzli.

Für Liegenschaften in den Ausbaugebieten eröffnen sich dadurch neue, attraktive Möglichkeiten für die Energieversorgung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.stadt-zuerich.ch/energieplanung («Neue Fernwärmegebiete»)

Oder direkt unter https://www.stadt-zuerich.ch/dib/de/index/energieversorgung/energieplanung/neue-fernwaermegebiete.html

Sponsoren

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied des shkt und profitieren Sie von:

- regelmässigen Anlässen
- einem umfassenden Berufsnetzwerk


Jetzt Mitgliedschaft beantragen!