heat-engine GmbH

heat-engine Gmbh

Vordere Gasse 18

4628 Wolfwil

Tel. 062 926 10 00

info@heat-engine.ch

Wir modernisieren Gebäude und schaffen Behaglichkeit.

Von der Gebäudehülle bis zur Gebäudetechnik (Heizung, Lüftung, Klima, Solar), wir bieten die Dienstleistungen um unseren Kunden zu einem modernen und energieeffizienten Gebäude zu verhelfen.

Steckbrief/Kennzahlen:

  • Gründung: 2018
  • Einzugsgebiet: Wolfwil ±50 km
  • Mitarbeitende: 4
  • Stärken:
    • Ganzheitliche Modernisierung von Gebäuden
    • Von der Gebäudehülle bis zur Gebäudetechnik
    • Generalplanungen

Für Hauseigentümer, aber auch KMU, ist der Energieverbrauch ihrer Liegenschaft ein zentrales Thema. Bei Unterhalt und Renovationen ist daher professionelle Unterstützung gefragt.

Um Investitionen sinnvoll und geplant zu tätigen empfiehlt sich, eine fachmännische und neutrale Energieberatung. Dank unserem Wissen investieren Sie nur da, wo es Sinn macht. Sie erhalten so ein wesentlich besseres Kosten- und Nutzenverhältnis. Wir beraten Sie über die Abläufe, Bewilligungen und Förderbeiträge – beurteilen für Sie die technischen Möglichkeiten, unter ökologischen und ökonomischen Aspekten.

Die Schweizer Bevölkerung übers Heizen mit erneuerbaren Energien informieren – darum geht es beim Projekt «erneuerbar heizen». Ihr Ziel: Der Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energien bei der Wärmeerzeugung.

Wir wissen wie, und unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben. Dies tun wir technologieneutral und anbieterneutral. Wir informieren über die Möglichkeiten, Heizsysteme und wie sinnvoll diese in Ihrem spezifischen Fall sind.

Basierend auf der Berechnung nach SIA 380/1 zeigt dieser den wirtschaftlichen Einsatz von Energie im Hochbau. Dabei werden zwei Aspekte getrennt voneinander betrachtet: Die Gebäudehülle und die Gesamtenergieeffizient des Gebäudes.

Die Gebäudehülle wird gut beurteilt, wenn Dach, Wände, Boden und Fenster gute Dämmwerte aufweisen. Die Gesamtenergieeffizienz betrachtet die Gebäudetechnik, Heizung und den Stromverbrauch. Moderne Heizsysteme und Erneuerbare Energien erhalten hier gute Noten.

Thermografie-Bilder haben einen ganz entscheidenden Vorteil: Sie visualisieren, für uns nicht sichtbare Prozesse durch ein Gebäude. Diese zeigen sich in Form von Verlusten (Wärmebrücken) deutlich. Zusammen mit dem Gebäudeenergieausweis GEAK, können wir Sie mit den Bildern noch effizienter beraten. Sie erhalten das komplette Paket aus einer Hand, mit einem Ansprechpartner.

Wie es um die Energieeffizienz Ihres Eigenheims steht zeigt der Energieausweis für Ihr Gebäude deutlich auf. Und die Ergänzung mit den Wärmebildern ist hierbei besonders sinnvoll, denn mit deren Hilfe lässt sich die relativ komplexe Thematik stark vereinfacht darstellen und visuell abbilden. So können Sie Ihr Eigenheim energetisch sanieren, den Wohnkomfort verbessern und die Kosten senken. Ganz nebenbei schützen Sie gleichzeitig das Klima. Zusammen mit einem Fachmann, welcher Ihnen die Vorgänge und Berichte erklärt und Sie berät, kann in der Sanierung nichts mehr schief gehen. Wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Vorhaben.

Die Modernisierung eines Gebäudes ist in vielerlei Hinsicht eine komplexe Aufgabe: Von der Gebäudehülle und der Bauphysik bis hin zur Gebäudetechnik (HLK) müssen alle Komponenten aufeinander abgestimmt werden, um ein perfektes Zusammenspiel zu gewährleisten. Zudem gibt es heute Unmengen an Vorschriften und Regeln welche beachtet werden müssen und verschiedene Akteure welche mitreden (Bauverwaltung, Energiefachstelle, Ortsbild- und Denkmalschutz, uvw.). Und zuguterletzt gilt ein besonderes Augenmerk der Nutzung: Wer lebt im Haus und wie? Wie ändert sich das Leben der Bewohner in den nächsten Jahren? Ist ein Elektrofahrzeug vorhanden oder geplant hat dies einen Einfluss auf das Gebäude. Wächst die Familie, ändern die Bedürfnisse und das Gebäude erhält plötzlich einen neuen Anforderungskatalog. All diese Punkte müssen in einem Gebäude vereint und bei der Modernisierung berücksichtigt werden. Dies führt dazu, dass in der Planung Flexibilität und Anpassungsfähigkeit geschaffen werden muss. Am Ende stellt sich die Frage zu etappieren oder einer Gesamtsanierung.

Um die Energiewende zu erreichen, fördern Bund und Kantone diese mit verschiedenen Massnahmen. Dabei sind Gesamtsanierungen oft nur als Minergie-Projekt interessant (deutlich höhere Förderung). Um dieses Ziel zu erreichen gibt es mehrere Wege: Die Minergie-Systemerneuerung baut auf dem vorgängigen GEAK® auf und zertifiziert auf dieser Grundlage eine von fünf Standardlösungen. Der zweite und etwas längere Weg ist ein Systemnachweis aufgebaut auf der SIA 380/1.

Häuser baut der Architekt, für was einen Generalplaner? Richtig, aber nicht jedes Haus wird neu gebaut. Im Sanierungsbereich sind andere Kompetenzen wichtiger. Gebäudehülle und Gebäudetechnik rücken in den Fokus. Bauphysikalische Vorgänge gewinnen an Wichtigkeit und das Netzwerk und die Koordination mit dem Handwerk wird zur Kernaufgabe.

Baugesuche, Vorabklärungen, Nachweise und Förderanträge… viele Kunden, welche selber versuchen zu bauen, scheitern bereits bei den Eingaben und erhalten am Schluss kein Geld oder keine Bewilligung. Häufig wegen Formfehlern, verpassten Fristen und Unwissenheit.

Beim Bauen selber wird den bauphysikalischen Vorgängen oft zu wenig Beachtung geschenkt, das Gebäude wird dichter und die Feuchte steigt. Das Resultat sind frisch geschaffene Problemstellen und Angriffspunkte für Bauschäden und Schimmel. Diese lassen sich vermeiden.

Unter dem Strich kostet eine gute Generalplanung kein Geld sondern bewahrt Sie vor Mehr- und Folgekosten sowie verlorenen Beiträgen. Bis der Bau abgeschlossen ist, ist diese Investition bereits amortisiert.

Eine professionelle Prüfung auf Machbarkeit und die Erstellung eines Vorprojektes und Konzeptes ist der Einstieg in ein erfolgreiches Projekt, dabei sind besonders Sie als Kunde gefragt: Was sind Ihre Bedürfnisse und Wünsche? Als nächstes folgen das Bauprojekt und die Baueingabe. Bereits zu diesem Zeitpunkt müssen auch allfällige Fördergelder beantragt werden. Danach folgt eine Ausschreibung, so dass Sie von den ausgewählten Anbietern den günstigsten wählen können und auch die Garantie haben, dass deren Leistung vergleichbar sind und die gewünschten qualitativen Anforderungen erfüllen. Bei der Ausführungsplanung übernehmen wir die Fachbauleitung und kontrollieren auf der Baustelle den Arbeitsfortschritt und die korrekte Ausführung. Auf Wunsch führen wir alle Gewerke in der Projektkoordination (HLKKSE) zusammen und stimmen die einzelnen Schnittstellen für Sie ab. Am Schluss folgen die Inbetriebnahme und die Abnahme der neuen Anlageteile. Hier ist es wichtig zu protokollieren und Fragen bezüglich Garantiebeginn und Mängel schriftlich festzuhalten.